. .

Aktuelles Heft

Cover Orientierung 4/2021

Heft 4/2021: AUSSERGEWÖHNLICH Menschen, die herausfordern

Themenvorausschau

  • 3/2022: Wert und Würde
  • 4/2022: Sinne(sbehinderung)

Heft 4/2021: AUSSERGEWÖHNLICH Menschen, die herausfordern

Heftcover

Editorial

Liebe Leser*innen,

wir müssen (mal wieder) eine Orientierung machen, in der wir uns mit der Gruppe der „Systemsprenger*innen“ auseinandersetzen. So war die erste Idee vor rund einem Jahr im Redaktionskreis der Orientierung.
In der Diskussion war dann schnell klar, dass man es sich mit dem Begriff Systemsprenger*in zu leicht macht.
Der Begriff hat durch den 2019 an den Start gegangenen gleichnamigen Film von Nora Fingscheidt eine breite Öffentlichkeit erreicht. Im Film geht es um den Leidensweg eines 9-jährigen Mädchens, das mit seinem Verhalten alle Unterstützungssysteme an Grenzen bringt. Ob Pflegefamilie, Psychiatrie oder Heime: Alles wird von ihr „gesprengt“.
Aber: Hier werden nicht nur Systeme „gesprengt“, sondern auch Systeme auf ihre Funktionalität geprüft. „Systeme sprengen – Systeme prüfen“ war dann unser Arbeitstitel für die Artikelanfragen.

Im Nachdenken über Menschen, die uns extrem fordern, wird schnell deutlich, dass eine Etikettierung durch einen Begriff nicht weiterhilft. In vielen Artikeln wird der Begriff hinterfragt. Kritisch damit auseinander setzen sich Bell (Seite 19) und Düßler und Wedemann (mit Fokus auf die Jugendhilfe, Seite 21).
„Ich weiß einfach nicht mehr weiter!“ zitiert Friebe (Seite 06) Mitarbeitende. Es wird deutlich, wie Fachkräfte in der Arbeit mit der Herausforderung an Grenzen stoßen, immer wieder lesen wir auch von Hilf- und Ratlosigkeit (z. B. Geiger, Seite 03 oder Katzenstein, Seite 41).
Zarte Beispiele wie eine Begleitung gelingen kann finden sich ebenso im Heft, wie die Auseinandersetzung damit, dass eine Überforderung im Umgang mit der Personengruppe auch zu Verhalten bei Mitarbeitenden und weiteren Beteiligten führen kann, die zurzeit auf strafrechtliche Relevanz geprüft werden (Starnitzke, Seite 35).
Konzeptionell wird deutlich (z. B. bei Pleuß und Weigand auf Seite 38), dass individuelle Wege gefunden werden müssen, wenn es darum geht, Menschen zu begleiten, die eine eigene Geschichte mitbringen, bevor sie sich selber, uns und Systeme herausfordern. Das darf nicht vergessen werden.

Bei der Zusammenstellung der Texte haben wir viel diskutiert. Mehr als sonst. Das zeigt, dass das Thema unter die Haut geht, berührt und Fragen aufwirft, die schwer zu beantworten sind: Außer-gewöhnliche Menschen, die herausfordern – so unser Hefttitel.

Eine gutes Maß an “Herausforderung“ wünscht

Martin Herrlich

PDF-Icon Editorial und Inhaltsverzeichnis (PDF-Datei, 71 kb)

Autor*innen dieser Ausgabe

Bell, Dr. Benjamin, Geschäftsführer leben lernen gGmbH am Evangelischen Diakoniewerk Königin Elisabeth, Berlin, www.lebenlernen-berlin.de

Croquelois, Christophe, Heilerziehungspfleger und Deeskalationstrainer, Wohnverbund Kork, www.diakonie-kork.de

Dorn, Eva, M.A., Pädagogik mit Schwerpunkt Bildungsforschung & -management, Fachkraft für Geschwister, Team GeschwisterCLUB am Institut für Sozialmedizin in der Pädiatrie Augsburg e. V. (ISPA e. V.), Augsburg, www.geschwisterclub.de

Düßler, Ute, Dipl.-Soz.päd. Professorin an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie, Rauhes Haus, Hamburg, https://ev-hochschule-hh.de

Falk, Ramona, Diplompädagogin, Krisenteam, Stiftung Bethel, Bethel.regional, Bielefeld, www.bethel.de

Friebe, Stephan, Diplom Pädagoge, Psychologe M.A., Dozent an der Bildungs-Akademie der Johannes-Diakonie; Lehrbeauftragter, Fortbildner und Supervisor, www.stephanfriebe.com

Geiger, Stefan, Heilpädagoge, Therapeutisch-Seelsorgerlicher Fachdienst, Martinshaus Kleintobel, Die Zieglerschen – Nord Jugendhilfe, Berg

Graf-Fischer, Gisela, Bereichsleiterin Wohnen in der Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb, Aalen

Kaltarar, Hannah, Diakonie Stetten, Kernen im Remstal

Katzenstein, Margarete, Stellv. Leitung Offene Hilfen Kork, Kehl-Kork www.diakonie-kork.de

Klöpper, Christian, Dipl.-Sozialpädagoge, tätig als Bereichsleiter bei der Ev. Jugendhilfe Schweicheln u. a. in den Hilfen zur Erziehung in Projekten, die sich mit Systemsprenger*innen befassen, Hiddenhausen, www.ejh-schweicheln.de

Kowalewski, Kerstin, M.A. Prävention und Gesundheitsförderung (Projektleitung), Team GeschwisterCLUB, Institut für Sozialmedizin in der Pädiatrie Augsburg e. V., www.geschwisterclub.de

Lallathin, Richard, Pfarrer, seit 1.09.2021 Beauftragter der Johannes-Diakonie Mosbach und der Evang. Landeskirche in Baden für die kirchliche Inklusionsarbeit an den regionalen Standorten der Johannes-Diakonie. www.johannes-diakonie.de

Okroy, Susanne, Einrichtungsleitung im Erlenbusch der Martha Stiftung Hamburg, https://www.martha-stiftung.de/erlenbusch/index.php

Pleuß, Svenja, Referentin im Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe

Pleyer, Martina, Vorständin in der Martha Stiftung Hamburg, https://www.martha-stiftung.de/

Reinagel-Beuter, Tobias, Diakon, Diplom Sozialarbeiter, Krisenteam, Stiftung Bethel, Bethel.regional, Bielefeld, www.bethel.de

Ringer, Markus, Altenpfleger, Teamleitung Servicewohnen Mitte/West in der Martha Stiftung, Hamburg, www.martha-stiftung.de

Starnitzke, Prof. Dr. Dierk, Pfarrer, Theologischer Vorstand und Vorstandssprecher, Diakonische Stiftung Wittekindshof, Bad Oeynhausen

Tielker, Claudia, Dipl.-Pädagogin, tätig als Bereichsleiterin bei der Ev. Jugendhilfe Schweicheln u. a. in den Hilfen zur Erziehung in Projekten, die sich mit Systemsprenger*innen befassen, Hiddenhausen, www.ejh-schweicheln.de

Trobisch, Achim, Leiter Geschäftsbereich Menschen mit Behinderung – Wohnen, Stiftung Diakonie St. Martin, Rothenburg Oberlausitz

Wedemann, Jutta, Dipl.-Soz.päd. Professorin an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie, Rauhes Haus, Hamburg, https://ev-hochschule-hh.de

Weigand, Mark, Geschäftsführer Bethel.regional, Dortmund, Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes Evangelische Behindertenhilfe, www.bethel.de, www.beb-ev.de

PDF-Icon Autor*innenverzeichnis und Impressum (PDF-Datei, 78 kb)

Leseproben

Alle meinen, ich würde extra so durchdrehen
Hinter den Kulissen
Stefan Geiger, Horgenzell

Immer mehr wird über Kinder und Jugendliche geschrieben, die man „Systemsprenger“ nennt. Es werden Modelle und Konzepte entwickelt, wie man diesem „Klientel“ unterstützend, korrigierend, helfend zur Seite stehen, sie begleiten kann. Stefan Geiger beschreibt seine hilflos-schmerzenden Erfahrungen mit einem 11-jährigen Jungen, der ihn und Systeme an Grenzen brachte.

PDF-IconAlle meinen, ich würde extra so durchdrehen
(PDF-Datei, 76 kb)

Bademantel-Tage
Leben zwischen guten Tagen und anderer Welt
Gisela Graf-Fischer, Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb, Aalen

Gute Tage wechseln sich für Agnes Müller mit Tagen übermächtiger innerer Unruhe, völliger Kraftlosigkeit und Erschöpfung ab. Ein Leben in Extremen. Fordernd für sie und ihr Umfeld.

PDF-IconBademantel-Tage
(PDF-Datei, 77 kb)

Suchen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Geschäftsstelle

Logo BeB e.V.
Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB)
Invalidenstraße 29
10115 Berlin
Tel. 030 / 83001 - 270
Fax 030 /  83001 - 275
E-Mail: info@beb-ev.de
www.beb-ev.de

BeB-Links

Hier bestimme ich mit!

Hier bestimme ich mit! Index für Partizipation
www.beb-mitbestimmen.de/

Einmischen - Mitmischen - Selbstmachen

Einmischen - Mitmischen - Selbstmachen!
www.beb-einmischen.de

Logo GBM

GBM - Gestaltung der Betreuung von Menschen mit Behinderungen
www.gbm.info

Logo PPQ

PPQ - Pro Psychiatrie Qualität
www.ppq.info

Kerbe Cover

Kerbe – Forum für soziale Psychiatrie
www.kerbe.info

Schau doch meine Hände an

Schau doch meine Hände an
Gebärdensammlung zur
Kommunikation mit
nichtsprechenden Menschen

Bundesakademie für Kirche und Diakonie (BAKD)
www.ba-kd.de/